Forstarbeiten

Spezialholzerei

Leiter der Forstabteilung ist Bruno Schättin, eidg. dipl. Förster. Sein Tätigkeitsbereich umfasst nebst allgemeinen Forstarbeiten vor allem einige Spezialbereiche. So übernimmt er das Fällen von Risikobäumen in überbautem Gebiet. Ebenfalls führt er Pflegeschnitte an Parkbäumen durch sowie Risikoholzerei und Vegetationsarbeiten entlang SBB–Linien. Unter der Leitung des BAFU hilft er an Flussvermessungen mit, insbesondere durch das Ausholzen der Schneisen.

In der Zeit von Oktober bis Dezember werden grosse Mengen von Tannengrün und Christbäumen umgesetzt. Während die Tannenäste vor allem an Gärtnereien für Friedhofschmuck verkauft werden, wird der grösste Teil der Christbäume an eigenen Verkaufsständen in der Region Wil sowie am Marktplatz in St.Gallen verkauft. Dabei ist in den letzten Jahren der Anteil an einheimischen Christbäumen stetig gestiegen.

Die Produktion von rustikalen Gartenmöbeln aus einheimischem Holz rundet das Angebot ab. Aus Baumstämmen und Wurzelstöcken werden exklusive Tische und Bänke gefertigt, sei es für Gartenhäuser, Weinkeller, als Salontisch oder eben als Ruhebänklein.

Im Forstbereich werden vor allem spezielle Arbeiten ausgeführt:

 

Unsere Firma ist seit 2003 nach agri-Top Modul Waldarbeiten Nr. 40996 zertifiziert.

Ebenfalls hat Bruno Schättin die Ausbildung zum Sicherheits-Chef Privat der SBB absolviert.

Wir stehen in Zusammenarbeit mit anderen Spezialfirmen, wodurch der Einsatz der notwendigen Spezialmaschinen optimiert wird (LKW mit Kran, Forsttraktoren, Hackmaschinen etc.).